Schießbetrieb weiter unterbrochen, Jahreshauptversammlung veschoben

Aufrufe: 136

Folgendes wurde von Seiten des Kommandos beschlossen:

Die für den 04.02.2022 angesetzte Jahreshauptversammlung wird auf Anfang März verschoben, die für nächste Woche geplante Sitzung des erweiterten Vorstands entsprechend ebenso um ca. einen Monat.

Der Schießbetrieb bleibt bis Ende Januar unterbrochen, die Schießgruppenleitung sucht nach einer Möglichkeit, für die sportlich ambitionierten Schützen einen Trainingsbetrieb für die anstehenden Meisterschaften anbieten zu können. Weitere Informationen dazu folgen.


In Anbetracht der Umstände hat sich das Kommando entschlossen, den Apfelsinenball auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr (März / April / Mai) zu verschieben. Evtl. schon für die Veranstaltung gekaufte Karten bleiben weiterhin gültig.

Dies gilt auch für die Schießgruppenversammlung, ob und wann diese stattfinden kann, ist derzeit offen.


Wir müssen aufgrund der Lage ab sofort den Schießbetrieb einstellen.

Die Preisverteilung zum Weihnachtspreisschiessen wird auf einen späteren Termin Anfang nächsten Jahres verschoben. Die Einlagen und Ergebnisse bleiben bestehen.

Über Schießgruppenversammlung und Apfelsinenball wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.