Schießgruppenversammlung 2018-2019

Aufrufe: 124

Am 10.01.2019 fand bei guter Beteiligung die Schießgruppenversammlung mit einem Rückblick auf 2018 und einem Ausblick auf 2019 statt.

Nachfolgend eine Zusammenfassung mit einigen Bildern. Es werden ausschliesslich die Punkte genannt, die in vorhergehenden Beiträgen auf dieser Seite noch nicht veröffentlich wurden.

Bericht Jugendzug

Bericht wird nachgetragen

Zugführung Jugendzug und die Vereinsmeister aus dem Jugendbereich 2019
Bildquelle: Chronistin Erika Janas-Dralle

Bericht Schiessoffizier

Preise

  • Preiserhöhung Standgebühr Luftdruckstand bei Verwendung von Vereinsmunition von 0,50 € auf 1 €
  • Leistungsnadeln ausserhalb des NSSV werden zukünftig mit dem Selbstkostenpreis des jeweiligen Verbands berechnet und nicht mehr mit dem durch das USK subventionierten Preis für NSSV-interne Nadeln und andere Auszeichnungen

Kreiskönigsschiessen 2019

Qualifiziert haben sich folgende Teilnehmer aus den USK

Den besten Teiler aus dem USK in der Qualifikation schoss die amtierende Kreiskönigin Nina Siebert mit 3,0.

Das Finale wird am 03.02.2019 nominell um 12:30 Uhr stattfinden. Da das Finale wie ein Preisschiessen abläuft, ist dies nur ein Richtwert, es kann auch etwas früher oder später geschossen werden, dies entspannt auch die Situation mit der begrenzten Zahl an Vereinsgewehren.

An dieser Stelle sei auch schon der Hinweis auf die am 09.03.2019 stattfindende Kreisdeligiertentagung erlaubt, auf der der/die Kreiskönig/in mit Gefolge proklamiert werden wird.

Lehrgänge

Bei Bedarf an Lehrgängen wie

  • Erste Hilfe
  • Waffensachkunde
  • Schiesssportleiter / Nachschulung

bitte an die Schiessgruppenleitung wenden.

Bericht Biathlonsparte

Niedersächsischer Landesmeisterschaft:

  • 7 Landesmeister (davon 4-facher Landesmeister Steffen Hannich, doppelte Landesmeisterin Nathalie Gerdau und einmal Peter Kostrewa)
  • 5 Vizelandesmeister (je 2 x Hendrik Berner und Christian Strohal, sowie 1 x Peter Kostrewa)
  • 4 Dritte Plätze (je 2 x Cedric Kostrewa und Peter Kostrewa) und
  • 5 x Platz vier bis sechs (4 x Dennis Gerdau und 1 x Marie Sauer)

Deutschen Meisterschaften:

  • mit einer Superleistung wurde Deutscher Meister in der Herrenklasse 1, im Luftgewehr-Sprint, in 17.08 min. (mit 39 Sek. Vorsprung) über 4 km mit fehlerfreiem Schießen im Liegend und Stehend: Steffen Hannich!
  • weiterhin belegten Steffen Hannich und Hendrik Berner (zusammen mit Björn Frieling, aus Eversen) den Platz 3, mit der Niedersachsen-LG.Staffel bei den Herren 1
  • Platz 4 in der Niedersachsenstaffel der Jugend = Cedric Kostrewa
  • Platz 6 in der Niedersachsenstaffel der Juniorinnen = Nathalie Gerdau und
  • 2 x Platz 6 an Peter Kostrewa im LG-Sprint und in der Niedersachsenstaffel der Herren 2.

Weitere Informationen unter http://www.biathlon-gifhorn.de/ und http://www.sommerbiathlon.net/

Bericht Sport

Regionale und überregionale Wettbewerbe

Aus dem Bericht:

“Bei der Kreismeisterschaft 2018 konnten von den teilnehmenden Mitgliedern des USK Gifhorn mit 15 ersten Plätzen, 5 zweiten Plätzen und 4 dritten Plätzen gute Mannschaftserfolge erreicht werden.

Von den Einzelschützen wurden insgesamt 42 erste Plätze und 27 zweite Plätze sowie 14 dritte Plätze belegt.

Bei der Landesmeisterschaft 2018 in Hannover konnten von den Teilnehmern des USK Gifhorn folgende Spitzenplatzierungen erreicht werden:

In der Disziplin Freie Pistole belegte die Mannschaft in der Herrenklasse I den 3. Platz.

In der Disziplin Zentralfeuerpistole belegte die Mannschaft in der Herrenklasse I  den 3. Platz.

In der Disziplin Standardpistole belegte die Mannschaft in der Herrenklasse I den 2. Platz.

Marit Albrecht belegte in der Disziplin Luftpistole den 1. Platz.

Sven Freier belegte in der Disziplin Luftpistole den 2. Platz.

Corinna Fenner belegte in der Disziplin 25m Pistole den 2. Platz.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2018 haben 6 Schützinnen und Schützen aus dem USK teilgenommen.

Durch die Teilnahme an den zuvor genannten Meisterschaften konnten folgende Meisterschaftsteilnehmer die Bedingungen für das Meisterschützenabzeichen erfüllen:

Das Meisterschützenabzeichen im Jahr 2018 hat erreicht: Achim Walther”

Rundenwettkämpfe 2018 und Vereinsmeisterschaften 2019

RWK 2018 Mannschaften
RWK 2018 Einzelschützen
Vereinsmeister 2019
RWK-Gewinner und Vereinsmeister
Bildquelle: Chronistin Erika Janas-Dralle

Bericht Zugmeisterschaft

Nachgereicht wurden die Auszeichnungen für die Plätze 1-3 aus dem Wettbewerb Zugmeisterschaft. Zudem wurden die Jahreserweiterungen für die Jahresspange verteilt.

Die Jahresspange haben erreicht:

Tabelle Jahresspange 2018
Zugmeisterschaft 2018 Plätze 1-3:
3. Zug (Zugführer Jörg Schulze, Heinz Blau, Klaus-Dieter Reichert, Wolfram Wiese) – Damenzug (Zugfeldwebel Renate Oppermann) – 8. Zug (Zugführer Karsten Krause) – Schiessoffizier Frank Göbel
Bildquelle: Chronistin Erika Janas-Dralle

Herzlichen Dank an Klaus-Dieter Reichert für die Auswertung im Bereich Zugmeistschaft.

Bericht Leistungsnadeln

Aus den Bericht:

“Der Niedersächsische Sportschützenverband verleiht die Leistungsnadel in Groß Silber im Wettbewerb Luftgewehr Auflage an Silke Mohrmann und die Leistungsnadel in Silber  im Wettbewerb KK-Gewehr Auflage an Udo Möhring.

In den beiden genannten Wettbewerben verleiht der Niedersächsische Sportschützenverband die Leistungsnadeln in Bronze an Andre Klebe.

Die nachfolgenden Nadeln externer Verbände wurden von den Schützinnen und Schützen durchweg im Wettbewerb Luftgewehr Auflage errungen.

Der Sächsische Schützenbund verleiht  Leistungsnadeln in diesem Wettbewerb an Jürgen Debuschinski und an Andre Klebe.

Der Thüringer Schützenbund verleiht die Leistungsnadel in Bronze an Jürgen Debuschinski, Andre Klebe, Jörg Mayer, Heinz Posorski und Jörg Schulze sowie zusätzlich in Silber und in Gold an Andre Klebe.

Der Bayerische Sportschützenbund, Bezirk Oberfranken verleiht folgenden Schützinnen und Schützen die Leistungsnadel in Bronze:

Jürgen Debuschinski, Angela Janas, Jörg Mayer, Kerstin Plettke-Schulze, Heinz Posorski und Jörg Schulze sowie die Leistungsnadel in Silber und in Gold an Kerstin Plettke-Schulze.

Der Schützenverband Hamburg und Umgegend verleiht die Leistungsnadeln in Bronze, Silber und Gold an Andre Klebe und an Heinz Posorski sowie in Bronze an Jörg Schulze und Jörg Mayer.

Der Norddeutsche Schützenbund verleiht die Leistungsnadel in Bronze an Andre Klebe, Heinz Posorski und Jörg Schulze.

Wer Interesse am Schießen um die Leistungsnadeln hat, kann sich bei der Schießgruppenleitung über die einzelnen Angebote und Bedingungen informieren, gerne nehmen wir auch Anregungen zum Schießen um die Nadeln weiterer externer Verbände auf. “

Herzlichen Dank an Jörg Mayer für die Organisation des Bereichs Leistungsnadeln.

Bericht Zugpokal

Der 8. Zug konnte seinen Titel als Gesamtsieger in der Jahreswertung verteidigen.

Zugpokal 2018 Monatswertungen
Zugpokal 2018 Jahreswertung nach Zügen

Die Einzelwertung mit dem besten Durchschnittsteiler konnten Ehrenmajor Siegfried Richter für sich entscheiden. Er folgt damit seinem Sohn Holger Richter nach, der diesen Titel letztes Jahr gewinnen konnte.

Zugpokal 2018 Jahres-Einzelwertung
Zugpokal 2018 Monats-Einzelwertung
Major Karsten Ziebart, 2. Platz Einzelschütze Manfred Heese, 2. Platz Zugwertung 5. Zug Zugführer Klaus Bigalke, 1. Platz Zugwertung 8. Zug Zugführer Karsten Krause, 1. Platz Einzelwertung Siegfried Richter, Vorjahressieger Holger Richter, Schiessoffizier Frank Göbel, 3. Platz Zugwertung 1. Zug Zugführer Thomas Henke, Bester Schütze Oktober-Durchgang Martin Schöber, Bester Schütze August-Durchgang Joachim Keuch
Bildquelle: Chronistin Erika Janas-Dralle

Herzlichen Dank an Heinz Posorski für die Auswertung im Bereich Zugpokal.

Kassenbericht / Kassenprüfung / Entlastung SGL / Wahl Ersatzkassenprüfer

Der Kassenbericht durch Martin Merz, der Bericht über die Kassenprüfung durch Manfred Lippick und Ralf Böning wurden von der Versammlung zur Kenntnis genommen.

Die von Thorsten Scholz-Fasch beantragte Entlastung der Schießgruppenleitung wurde einstimmig erteilt.

Zum Ersatzkassenprüfer wurde Stefan Raulfs gewählt.

Schütze des Jahres

Nachfolgend die Laudatio für den Vorschlag zum Schützen des Jahres 2019

Die Entscheidung war wie immer nicht einfach, aber wir sind dennoch gemeinsam einstimmig zu dem Entschluss gekommen, dass für das Jahr 2019 ein besonderes Vereinsmitglied zum Schützen des Jahres gewählt werden sollte.

Es gibt unter uns ein Vereinsmitglied, welches im Jahre 1998 in das USK eingetreten ist und damit seit 21 Jahren dem USK Gifhorn angehört.

Die Voraussetzungen werden insbesondere durch jahrelangen besonderen Einsatz für das USK Gifhorn und das Gifhorner Schützenwesen erfüllt, eine stets faire und ehrenhafte Verhaltensweise kann diesem Kandidaten zweifelsfrei von allen Vereinsmitgliedern bestätigt werden.

Weiterhin zeichnet sich der ausgewählte Kandidat durch Ausgeglichenheit, Fleiß und im besonderen Maße durch eine ausgeprägte Hilfsbereitschaft aus.

Für die erbrachten Leistungen im und für das Deutsche Schützenwesen wurde das zur Ehrung auserkorene Mitglied im Jahre 2005 mit der KSV-Ehrennadel in Bronze und im Jahre 2009 mit der KSV-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Im Jahre 2014 erhielt das Mitglied die Verdienstnadel in Bronze des NSSV und die silberne Nadel für 15-jährige Mitgliedschaft.

Im Jahre 2002 erfolgte die Beförderung zum Feldwebel, im Jahre 2012 dann die Beförderung zum Oberfeldwebel.

Seit etlichen Jahren ist der Schützenbruder auch aktives Mitglied der Fahnengruppe, insbesondere ist er bei Trauerfällen einer derjenigen, der seine Schützenschwestern und Schützenbrüder auf ihrem letzten Weg die Ehre gibt.

Zudem hat unser Kandidat im Jahre 2002 erfolgreich die Prüfung zum Schiesssportleiter abgelegt.

Neben all diesen Tätigkeiten ist der Kandidat aber auch immer schiesssportlich aktiv gewesen, und hat über Jahre das USK im Rahmen von Rundenwettkämpfen in sportlicher Hinsicht vertreten.

Sein erstes Aufgabenfeld im USK jedoch hat er von einem Schützenbruder namens Erich Kunzelmann geerbt, er hat sich nämlich nach dessen gesundbedingter Abgabe der Funktion um das Sparfach gekümmert. Zu Anfang mit nahezu krimineller Energie, als an das Sparfach mangels Schlüssel nicht mehr heranzukommen war. Inzwischen verjährt.

Diese Aufgabe nimmt er bis heute wahr und sorgt dafür, dass die Schützenschwestern und Schützenbrüder zum Schützenfest auch flüssig sind.

Ob in seiner Zeit als Stellvertreter des Schießoffiziers Oliver Koch, ob als zuverlässiges  Mitglied der Fahnengruppe, ob als ehrlicher Verwalter des Ersparten vieler Schützen:

Stets war, ist und bleibt unser Schützenbruder eine bis heute unverzichtbare Stütze insbesondere der Schiessgruppenleitung, den ich und viele andere nicht missen möchten.

Nun dürfte hoffentlich klargeworden sein, welches Mitglied mit dieser Laudatio gemeint ist:

Ich spreche von Klaus Reinecke!”

Klaus Reinecke wurde im Anschluss von der Versammlung einstimmig zum Schützen des Jahres 2019 gewählt und nahm seine Auszeichnung entgegen. Herzlichen Glückwunsch!

Aus der Schiessgruppenleitung: Martin Merz, Schütze des Jahres Klaus Reinecke, Frank Göbel, Jörg Mayer
Schütze des Jahres 2019: Klaus Reinecke

Abschluss der Veranstaltung

Nach abschliessenden Worten des Majors Karsten Ziebart fand die Veranstaltung um 22:18 Uhr ihr Ende. Der Ablauf mit der Fotopause soll für nächstes Jahr beibehalten werden.