Wettrunde von Offizieren aus dem BSK und dem USK

Aufrufe: 1

Im Spätherbst ist immer die Zeit gekommen, dass sich Offiziere der beiden Schützenkorps zu einem gemütlichen Abend im Schießheim treffen.

Anlass ist eine gemeinsame Wettrunde, die vor über dreißig Jahren nach einer Idee von Horst Calberlah ins Leben gerufen wurde. Der Personenkreis besteht aus dem Hauptkommandos beider Gifhorner Schützenkorps, sowie dem Bürgermeister der Stadt Gifhorn. Weiterhin alle Personen, die in der Vergangenheit ein solches Amt bekleidet haben.

Zu Beginn des Jahres bekommt jeder Teilnehmer einen Wettschein, auf dem er Ergebnisse wichtiger Fußballspiele voraussagen soll. Dieses kleine Wettspiel ist auch namensgebend für die Veranstaltung.

Weiter gibt es Wissensquiz, in dem zehn Fragen zur Geschichte der Stadt oder des Schützenwesens zu beantworten sind. Zu jeder Frage werden drei mögliche Antworten vorgegeben, dabei ist dann die richtige herauszufinden.

Abgerundet wird der Abend, der immer mit einem zünftigen Essen beginnt, mit einem kleinen Dartwettkampf. So gibt es immer drei Sieger zu proklamieren. In diesem Jahr waren das:

  • Willfried Albrecht (Fussballwettrunde)
  • Detlef Puchalowitz (Dartkönig)
  • Felix Büchmann (Leuchte der Wettrunde)

Beim Wissensquiz gab es zunächst einen Gleichstand der Punkte, Carsten Gries und Felix Büchmann

hatten genau die gleiche Punktzahl für jeweils acht richtig beantwortete Fragen erreicht. Sogar die gleichen Antworten hatten auf ihrem Bogen eingetragen. Bei einer Stichfrage war zu beantworten, aus wie vielen Klinker der Aussichtsturm auf dem Katzenberg erbaut wurde. (Wer weiß den so etwas!) Hier lag Felix Büchmann mit seiner Schätzung schließlich vorne.

Vorbereitet wurde der Abend wie Immer von Thomas Nesemann und Frank Schlüsche.

Von links nach rechts: Frank Schlüsche, Detlef Puchalowitz, Wilfried Albrecht, Felix Büchmann, Thomas Nesemann