Schiessgruppenversammlung 2024

Visits: 0

Am 11.01.2023 hat zum Start in das neue Schützenjahr die Schiessgruppenversammlung 2024 stattgefunden, mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr und einer Vorschau auf dieses kommende. Nachfolgend findet ihr eine Zusammenfassung der Vorträge und Präsentationen.

Begrüßung

Angemeldet hatten sich ca. 100 Schützenschwestern und Schützenbrüder, die Reihen waren dann auch gut besetzt. Im nächsten Jahr werden wir die Essenswünsche bei der Stärkemeldung mit abfragen.

Bericht der Zugführung des Jugendzuges 2023 und Ehrungen der Vereinsmeister Schüler, Jugend und Junioren 2024

Nina Siebert gab einen Überblick über die Aktivitäten des Jugendzugs im Jahr 2023. So konnten z.B. eine Reihe von Zugmitgliedern den Sachkundelehrgang erfolgreich abschliessen und beim Kinderschützenfest stellte der USK-Jugendzug viele Würdenträger.

Anschliessend gab Nina bekannt, dass sie im Herbst auf eigenen Wunsch von ihrem Amt als Zugführerin des Jugendzugs zurückgetreten ist. Die Versammlung dankte ihr für ihr langjähriges Engagement mit stehenden Ovationen. Ihre Aufgaben wird zukünftig Antonia Gessel übernehmen.

Es folgten noch die Ehrungen der Vereinsmeister Schüler, Jugend und Junioren 2024 aus dem Bereich Jugendzug und Sommerbiathlon, eine Liste findet sich u.a. unter dem Punkt Vereinsmeisterschaft 2024.

Bericht des Schießoffiziers

Schießoffizier Frank Göbel hatte die wichtigsten Ereignisse aus dem vergangen Schießjahr in einer Präsentation zusammengefasst:

  • Der Posten des stellvertretenden Schießßoffiziers ist von Martin Merz auf Jörg Ehlers übergegangen ist. Dank an Martin für seine geleistete Arbeit und die besten Wünsche an Jörg und stets eine glückliche Hand bei unseren doch umfangreichen Aufgaben
  • Die Züge 4 und 9 stehen nach wie vor in der Pflicht, ein Mitglied der Schießgruppenleitung zu stellen, wie auch die SGL insgesamt stets auf der Suche nach neuen Mitstreitern ist
  • Für den Punkt Wahl Kreisdelegierte gibt es einen eigenen Artikel, siehe dort
  • Beim Vorkampf für das Kreiskönigsschiessen konnten wir uns dieses Jahr über eine Rekordbeteiligung freuen. Herzlichen Dank an alle Schützinnen und Schützen! Für das Finale Kreiskönigsschiessen haben sich 8 Schützinnen und Schützen aus dem USL qualifiziert, bitte den entsprechenden Termin freihalten. Gut Schuss!

Finale Kreiskönigsschiessen 2024 04.02.2024, Startzeit 12:30 Uhr

Bericht Biathlonsparte 2023

Spartenleiter Peter Kostrewa gab eine Rückschau auf die zahlreichen Erfolge der Sommerbiathlonsparte im Jahre 2023, bis hin zum Erringen von Titeln wie Landes- und Deutscher Meister.

Ehrungen Vereinsmeister 2024

Martin Merz stellte in seinem Vortrag die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft 2024 vor, mit einem kurzen Rückblick auf die Ergebnisse LM und DM 2023:

Bei der Kreismeisterschaft 2023 konnten wieder gute Einzel- und Mannschaftserfolge für das USK Gifhorn erreicht werden.

  • Von den Einzelschützen wurden bei der Kreismeisterschaft 2023 insgesamt 30 erste Plätze, 14 zweite und 8 dritte Plätze belegt.

Bei der Landesmeisterschaft 2023 konnten von den Teilnehmern des USK Gifhorn folgende Spitzenplatzierungen erreicht werden:

  • In der Disziplin Luftpistole belegte die Mannschaft in der Klasse Damen I den 3. Platz
  • in der Disziplin 25 m Schnellfeuerpistole belegte die Mannschaft in der Klasse Herren I den 2. Platz;
  • in der Disziplin 25 m Pistole belegte die Mannschaft in der Klasse Damen I den 3. Platz;
  • in der Disziplin Standardpistole belegte die Mannschaft in der Klasse Herren II den 2. Platz.

In der Einzelwertung wurden folgende Platzierungen erreicht:

  • Sven Feier belegte in der Disziplin Luftpistole in der Klasse Herren II den 2. Platz;
  • Gesa-Mareike Brandes belegte in der Disziplin Luftpistole i. d. Kl. Damen II den 3. Platz;
  • Monika Frei-Reitmeier belegte in der Disziplin Luftpistole Auflage in der Klasse Seniorinnen II den 2. Platz;
  • Sven Przyklenk belegte in der Disz. 25 m Schnellfeuerpistole i. d. Kl. Herren I den 2. Platz und in der Disziplin 25 m Standardpistole den 2. Platz.

Bei den Deutschen Meisterschaften 2023 haben 4 Schützinnen und Schützen vom USK teilgenommen.

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2024 sind in der folgenden Präsentation dargestellt:

Ehrungen Rundenwettkampf 2024

In 2023 wurden durch Mitglieder des USK im RWK folgende Ergebnisse erzielt:

Es erfolgte eine Aufforderung an die Versammlung, sich wieder stärker an diesem Wettbewerb zu beteiligen, um den seid längerer Zeit rückläufigen Teilnehmerzahlen entgegenzuwirken.

Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit Schützinnen und Schützen aus anderen Vereinen im Landkreis kennenzulernen und auf deren Ständen einen Wettkampf auszutragen, was mitunter sehr interessant ist. Mit 4 Terminen im Quartal ist der Aufwand überschaubar, bei Interesse bei der SGL melden!

Geehrte RWK 2023
Bildquelle: Klaus-Dieter Oppermann

Bericht und Ehrungen Zugmeisterschaft 2023 und Ausschreibung für 2024

Klaus-Dieter Reichert schaute auf das TM-Jahr 2023 zurück und stellte die Ausschreibung für 2024 vor:

  • Erfreulicher Weise ging es nach Corona bei der Teilnahme wieder bergauf – es waren 84 Teilnehmer am Start
  • 5 Durchgänge -> 614 Sätze, bei 20 Schuß/Satz -> 12 280 Schuß + Probe, das sind ca. 30 Dosen Diablos
  • im Durchschnitt wurden 206,2 Ring erzielt, Lothar Squarr bester Satz mit 213,5 Ring

Am 12.10.2023 fand das Finalschießen mit großer Beteiligung statt:

  • die Dauergewinnerinnen, der Damenzug mußte sich geschlagen geben
  • der 5. Zug holte sich den Geamtsieg mit den ringbesten Schützen Achim Walther, Udo Jendrich, Peter Kostrewa, Gerd Strehlow und Harald Holtermann sowie weiteren Schützen aus dem Zug
  • die Zugmeister wurden geehrt, die Zugbesten bekamen ihre Orden

Für 2024 gibt es nun folgende Änderungen:

  • es gibt jetzt statt 6 Züge  –  >  9 Züge die teilnehmen
  • der 3. Zug schießt wieder mit
  • der 9. Zug und der Zickenzug sind neu dabei
  • das heißt, es gibt dieses Jahr 9 Durchgänge gegenüber 5 DG in 2023
  • da es jetzt 4 Durchgänge mehr gibt, mußte alles terminlich gestrafft werden, aber ist nach wie vor möglich pro Durchgang 3 Wettkampfsätze zu schießen
  • Alle Termine stehen im Internet unter USK/Termine
  • Der 1. DG findet ab 17.01.2024 statt
  • Am 24.10.2024 findet das Finalschießen statt
  • Preis pro Wettkampfsatz beträgt  3,00 Euro
  • Für die Spange werden jetzt 9 Wertungen benötigt, es zählen die besten 9 Ergebnisse des Jahres, bei 207,00 Durchschnitt à  1863,0 Ringe oder besser

In 2023 haben 28 Schützen und -innen die Jahreserweiterung erreicht, die Spangen wurden an die Zugführer verteilt. Der Aufhänger für die Spangen ist auf Anfrage bei der SGL erhältlich (Anmerkung: Spangenkosten fast 5 Euro pro Stück!)

Bericht Leistungsnadeln mit Ehrungen

Jörg Mayer stellte seinem Bericht voran, dass aufgrund von Lieferschwierigkeiten der Verbände hinsichtlich der Nadeln nur drei Ehrungen durchgeführt werden können, der Rest muss auf den Ausmarsch verschoben werden:

Die Abzeichen, die heute verliehen werden können, wurden in der Disziplin Luftgewehr Auflage erzielt:

  • Jens Drangmeister vom 9. Zug: Leistungsabzeichen Sachsen-Anhalt in Bronze
  • Torsten Kolbe vom 6. Zug: Leistungsabzeichen Schützenbezirk Oberfranken Silber
  • Jörg Mayer, 6. Zug Leistungsabzeichen NSSV Groß Bronze

Ehrungen Zugpokal 2023

Die Ehrungen zur Zug- und Einzelwertung Zugpokal stand noch aus und wurde nun auf der SGV durchgeführt, nachfolgend die Präsentation dazu:

Einzelwertung Zugpokal 2023:
v.l.n.r. Holger Richter (Erinnerungsurkunde 2022), Manfred Heese (1. Platz Einzelwertung Zugpokal), Oliver Koch (2. Platz), nicht im Bild; Siegfried Richter (3. Platz)
Bildquelle: Klaus-Dieter Oppermann
Monatsbeste Zugpokal 2023:
v.l.n.r. Udo Jendrich, Manfred Heese, Harald Holtermann, Martin Merz, Björn Gasa
Bildquelle: Klaus-Dieter Oppermann

Bericht des Kassenwarts

Jörg Mayer stellte in seinem Bericht die Ein- und Ausgaben für 2023 sowie die Kassenbestände vor. Die allgemeine Preisentwicklung macht auch vor dem USK nicht halt und führt zu Preiserhöhungen in den Wettbewerben.

Bericht der Kassenprüfer

Stefan Raulfs als erster Kassenprüfer erstattete Bericht zu der Anfang Januar stattgefundenen Kassenprüfung. Kassenberichte, Belege und Kontoauszüge wurden überprüft, er attestierte den Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung.

Entlastung der Schießgruppenleitung

Der Zugführer des 7. Zugs, Herrmann Heumann, dankte der Schießgruppenleitung für die im Jahr 2023 geleistete Arbeit und beantragte die Entlastung der SGL. Diesem Antrag stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Wahl Kassenprüfer

Nachdem Stefan Raulfs als Kassenprüfer ausgeschieden ist und Rainer Heese zum 1. Kassenprüfer sowie Manfred Lippick zum 2. Kassenprüfer aufrückt, wurde ein neuer Ersatzkassenprüfer benötigt. Aus der Versammlung wurde Maik Düfer für dieses Amt vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.

Wahl Schütze des Jahres

Die Bedingungen und die Historie zum Schützen des Jahres sind auf der USK-Seite “Schütze des Jahres” genannt.

Der Vorschlag der SGL zur Wahl 2024 wurde folgendermaßen begründet:

Es gibt unter uns ein Vereinsmitglied, welches im Jahre 1994 in das USK eingetreten ist und damit seit fast 30 Jahren dem USK Gifhorn angehört. Im Jahr 1998 erfolgte die Beförderung zum Gefreiten, im Jahre 1999 die Beförderung zum Unteroffizier und im Jahre 2000 die Beförderung zum Feldwebel. 2005 wurde das Mitglied mit der silbernen Ehrennadel des NSSV ausgezeichnet.

Schon früh hat sich das Mitglied über das normale Maß hinaus für das USK engagiert. So geschah im Jahr 2000 der Eintritt in den Kreis der Schießgruppenleitung und bald darauf die Beförderung zum Feldwebel. Im Jahr 2002 schließlich erfolgte die Übernahme der Leitung der Schießgruppe und des Amts des Schießoffiziers, verbunden mit der Beförderung zum Leutnant. Nach zehn Jahren in dieser Tätigkeit konnte 2012 die Beförderung zum Oberleutnant durchgeführt werden.

Nach dem Ende der Amtszeit von Jürgen Erdmann als Kompanieführer der I. Kompanie konnte das zu ehrende Mitglied als Nachfolger gewonnen werden und gab damit das Amt des Schießoffiziers an mich ab. Im Jahr 2016 schließlich wurde das Mitglied zum Kompanieführer gewählt und im Jahr darauf zum Hauptmann der I. Kompanie befördert.

Aber auch auf regionaler Ebene ist unser Mitglied seit Jahren aktiv. So engagiert sich unser Schützenbruder seit 2004 in der Sportkommision des KSV, wurde dann in 2015 in den Vorstand des Kreisschützenverband Gifhorn als stellvertretender Kreisvorsitzender gewählt und konnte schließlich im vergangenen Jahr das Amt des Vorsitzenden aus den Händen seines Vorgängers Uwe Weimann übernehmen.

Nun dürfte hoffentlich klargeworden sein, welches Mitglied mit dieser Laudatio gemeint ist:

Ich spreche von Oliver Koch!

Als sein Nachfolger im Amt des Schießoffiziers kann ich sagen, das wir als SGL heute noch von der gewissenhaften und strukturierten Arbeitsweise zehren, die unserem Oliver zu eigen ist. Bei Übernahme des Amtes konnte ich auf eine umfangreiche und wohlsortierte Sammlung von Dokumenten und Arbeitspapieren zugreifen, wodurch die Weiterführung der doch nicht gerade wenigen Aufgaben ohne große Brüche geschehen konnte. Zudem war und ist Oliver bei Fragen stets ansprechbar und steht gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung mit stehenden Ovationen entgegengenommen, die Wahl erfolgte dann einstimmig. Daraufhin konnte Oliver die Ehrentafel “Schütze des Jahres” überreicht werden.

Die Preisträgerin des Vorjahrs, Kerstin Plettke-Schulze, mit ihrer Erinnerungsurkunde und der Schütze des Jahres 2024, Oliver Koch.
Bildquelle: Klaus-Dieter Oppermann

Abschlussworte des Majors

Zum Abschluss dankte Major Karsten Ziebart der SGL für geleistete Arbeit und forderte die Versammlung zur verstärkten Teilnahme an Veranstaltungen und zu leistenden Diensten auf.

Die Versammlung wurde um 22:20 Uhr geschlossen.