Herbstpokal 2023

Visits: 6

Auswertet für den Herbstpokal wurden die Schießergebnisse der 2. Woche des Durchgangs Oktober des Zugpokals.

Den Herbstpokal konnte der 8. Zug für sich verbuchen. Die Einzelpreise gingen an Holger Richter, Manfred Heese und Klaus-Dieter Oppermann (1. Platz nicht anwesend).

Die Preisgewinner der Herbstpokals 2023
Bildquelle: Jörg Ehlers

Aus organisatorischen Gründen wird die Durchführung des Herbstpokal entgegen der Ankündigung im USK-Kalender auf den 04./05.10.2023 verschoben.

Zugpokal 2023

Visits: 54

Die Proklamation der Jahreswertungen wurde auf der Schießgruppenversammlung 2024 durchgeführt:


Auch im Durchgang Oktober war der 8. Zug nicht zu schlagen und gewann den Durchgang vor dem 6. Zug und dem 1. Zug. Die besten Teiler schossen Björn Gasa (65’T), Martin Schöber (81’T) und Holger Richter (86’T).

Die Siegerehrung der Jahreswertung wird auf der Schießgruppenversammlung 2023-2024 erfolgen.


Anbei die Ausschreibung:

USK Sommerbiathlon – GifhornCup und Deutsche Meisterschaften 2023

Visits: 10

Unsere Schützenschwester Nathalie Gerdau hatte für die Sommerbiathlon-Sparte Artikel für die Lokalpresse geschrieben, anbei diese noch einmal zu Nachlesen.

GifhornCup 2023

am Wochenende des 27.08. fand der 19. Gifhorn-Cup 2023 statt. Über 100 Starts gingen am Wochenende auf die Runden davon 14 Sportler*innen vom USK Gifhorn.

Auf dem Tagesplan standen zunächst die Einzelrennen über 4km und 5km mit 4 Schießeinlagen (liegend-stehend-liegend-stehend), anschließend gingen die jüngsten  Sommerbiathleten am Lasergewehr an den Start. Den Abschluss machten die Staffelrennen, bei dem die 2er-Teams ausgelost wurden. Vor der Siegerehrung fand noch  eine Tombola statt, bei der durch eine Verlosung tolle Preise gewonnen werden konnten.

Die Wetterbedingungen waren mit Wolken, Sonne und Regen bei 22°C abwechslungsreich und anspruchsvoll.

Insgesamt 86 Sportler*innen aus verschiedenen Altersklassen und Regionen sind am Start gewesen. Anlässlich des USK-Jubiläumsjahres hatten die Sommerbiathleten des USK Olympiasieger Michael Rösch im Frühjahr auf dem Finale der Biathlon-Tour in Oberhof gefragt, ob er kommen würde. Er sagte ja und kam am Sonntag nach Gifhorn, um bei  dem Wettkampf beizuwohnen. Aus der Stimmung vor Ort heraus entschloss er sich am Staffelduell teilzunehmen. Dort ging er mit seinem gelosten Teampartner Cedric Kostrewa an den Start. Für Cedric war es ein Kindheitstraum, der in Erfüllung ging, als er dieses Los bekam. Die Beiden sind allerdings leider knapp im Halbfinale ausgeschieden.

In diesem Jahr fand ebenfalls das Finale und die Siegerehrung der Trophy-Wertung Niedersachen in Gifhorn statt. Bei dem es in der Gesamtwertung zwei erste Plätze  gab, der eine ging davon nach Gifhorn an Friedrich Neubauer. Der 2. Platz in der Gesamtwertung ging an Peter Kostrewa. In der Altersklasse Junior*innen ging der 1.  Platz  auch Friedrich Neubauer und Maeva Kostrewa konnte sich den 2. Platz sichern. Bei den Herren ging der 1. Platz an Peter Kostrewa und der 3.Platz an Cedric Kostrewa und in der Damenklasse der 2. Platz an Nathalie Gerdau.

Im Einzelrennen konnten wir und ebenfalls viele Podestplätze freuen.
Die Herrenklasse I gewann Steffen Hannich und auch Maeva Kostrewa wurde 1. bei den Juniorinnen. In der Herrenklasse VI ging der 1. Platz an Peter Kostrewa.  Auch im Staffelduell waren die Sommerbiathleten vom USK Gifhorn erfolgreich. Friedrich Neubauer gewann mit seinem Teampartner Andre Stöckmann von Neuhaus-Carrenzien, das Staffelduellfinale.

Mit Michael Rösch hatte alle am Sonntag einen sympathischen, nahbaren Biathlon-Olympiasieger  zum anfassen vor Ort, der nicht nur Autogrammkarten dabei hatte, sondern auch die Original-Olympia-Medaille! Mit ihr hatte sich dann auch der Eine oder Andere alleine oder mit Ihm ablichten lassen. Zusammen mit Bürgermeister Matthias Nerlich führte er die Siegerehrung durch und lies es sich auch nicht nehmen, einen kleinen Film vom Gifhorn-Cup auf seiner Seite in Instagram zu machen!

https://www.instagram.com/reel/CwdUrALoQwr/?igshid=ODk2MDJkZDc2Zg

Die Ergebnisse:

Einzel:

Juniorinnen 5km:
1.  Maeva Kostrewa in 35:42min, Schießen: 2-0-0-4

Junioren 5km:
2. Friedrich Neubauer in 32:18min, Schießen: 3-4-2-3

Damen I 5km:
3. Nathalie Gerdau in 33:48min, Schießen: 0-2-1-1
5. Christin Kostrewa in 34:41min, Schießen: 1-3-1-1
6. Sandra Schaardt in 37:14min, Schießen: 3-1-1-2

Herren I 5km:
1.  Steffen Hannich in 22:19min, Schießen: 0-3-1-1
2. Dennis Gerdau in 23:54min, Schießen: 1-1-0-2
4. Cedric Kostrewa in 25:38min, Schießen: 1-0-2-1
5. Felix Thielemann in 29:20min, Schießen: 2-3-0-1
6. Dominik Gerdau in 30:05min, Schießen: 1-2-2-4
8. Raphael Kostrewa in 32:04min, Schießen: 2-2-2-5

Herren III 5km:
2. Christian Strohal in 30:17min, Schießen: 1-3-2-3
5. Jörg Kostrewa in 32:41min, Schießen: 0-2-0-1

Herren IV 4km:
1.  Peter Kostrewa in 25:23min, Schießen: 3-2-0-0

Staffelduell:
1.  Friedrich Neubauer (USK Gifhorn) & Andre Stöckmann (Neuhaus-Carrenzien)

Wir blicken auf einen erfolgreichen Cup zurück und freuen uns schon auf den 20. Gifhorn-Cup im nächsten Jahr. Nun liegt der Fokus auf die Deutsche Meisterschaft im Luftgewehr, in der nächsten Woche.

Hier auch noch Vereinseigene Filme zum Gifhorn-Cup:
https://www.instagram.com/p/CwdWfPZseNW/

Mit freundlichen Grüßen
Nathalie Gerdau
USK Gifhorn, Pressearbeit Sparte Sommerbiathlon

Sportler des USK Gifhorn, Bürgermeister Matthias Nerlich, Olympiasieger Michael Rösch
Bildquelle: Nathalie Gerdau

Deutsche Meisterschaften

am Wochenende des 10.09. fand die Deutsche Meisterschaft im Sommerbiathlon mit dem Luftgewehr am Sonnenberg (St. Andreasberg) im Harz statt, bei der 12 Teilnehmer*innen vom USK Gifhorn an den Start gingen.

Wie schon im Vorbericht mitgeteilt, ging es mit einem erfolgreichem Staffeltag los. Die Staffeln wurden vorab mit 3 Sportler*innen aus ganz Niedersachen zusammengestellt. Der Wettkampf bestand aus 3x 800m Laufstrecke mit 2 Schießeinlagen (liegend-stehend) mit jeweils 3 Nachladern. Es folgte für die Damen und Herren der Massenstart und für die Kinder und Jugendlichen der Sprint am Samstag. Den Abschluss machte für die Damen und Herren der Sprint-Wettkampf und für die Kinder und Jugendlichen der Massenstart am Sonntag. Die Sprintrennen bestanden aus 3km / 4km Laufstrecke mit 2 Schießeinlagen (liegend-stehend) und der Massenstart bestand aus 5km / 6km Laufstrecke mit 4 Schießeinlagen (liegend-liegend-stehend-stehend).

Auch am Sonntag waren die Sommerbiathlet*innen vom USK Gifhorn sehr erfolgreich. Georg Paulmann hat ein tolles Sprint-Rennen auf die Strecke gelegt und gewann die Herrenklasse I mit nur 2,4 Sekunden Vorsprung auf Platz 2! Generell war es sehr spannend in der Herrenklasse I, da Steffen Hannich mit nur 18,7 Sekunden auf Platz 1 den 6. Platz erreichte. In der Herrenklasse IV war es ebenfalls sehr aufregend, da Peter Kostrewa um nur 7 Sekunden den 3. Platz verpasste und sich somit den 4. Platz sicherte. Knapp dahinter mit nur 11 Sekunden Rückstand auf Platz 3 kam Christoph Götze ins Ziel.

Das Wetter war sehr kräftezehrend, mit durchgehender Sonne und Temperaturen um die 28°. Ein großer Dank geht insbesondere an unsere mitgefahrenen Helfer*innen, für die tolle Wasserversorgung mit Wasserflaschen und Schwämmen.

Alle Ergebnisse:

Staffeln:

Junioren:

2. Luca Göhmann (SC Schorborn), Friedrich Neubauer, Ole Tetzlaff (PSH Hannover)

Damen:

8. Nathalie Gerdau, Gesine Peymann (PSH Hannover), Ines Droste (SV Rehburg-Stadt)

11. Maeva Kostrewa, Wiebke Johannsen (PSH Hannover), Sandra Schaardt

Herren I:

2. Dennis Gerdau, Georg Paulmann, Steffen Hannich

10. Mirko Gottschlich, Hans-Heinrich Krüger (beide SV Eversen), Cedric Kostrewa

13. Dominik Gerdau, Hauke Scharfenberg (SV Eversen), Rene Wagner (SV Rehburg-Stadt)

Herren II/IV:
6. Peter Kostrewa, Christian Strohal, Christoph Götze

Massenstart:

Juniorinnen 5km:

14. Maeva Kostrewa in 40:01min, Schießen: 1-1-1-4

Junioren 6km:

14. Friedrich Neubauer in 35:27min, Schießen: 3-0-2-3

Damen I 5km:

16. Nathalie Gerdau in 36:09min, Schießen: 0-1-1-1

21. Sandra Schaardt in 46:25min, Schießen: 4-4-4-5

Herren I 6km:

1.  Steffen Hannich in 25:46min, Schießen: 2-0-2-1

4. Georg Paulmann in 27:07min, Schießen: 1-1-3-1

10. Dennis Gerdau in 28:02min, Schießen: 1-1-0-2

16. Cedric Kostrewa in 31:57min, Schießen: 1-2-1-0

28. Dominik Gerdau in 36:48min, Schießen: 2-2-3-1

Herren III 6km:

5. Christian Strohal in 34:49min, Schießen: 0-0-3-1

Herren IV 5km:

1. Peter Kostrewa in 30:53min, Schießen: 1-0-2-0

2. Christoph Götze in 32:17min, Schießen: 0-1-3-3

Sprint:

Juniorinnen 3km:

16. Maeva Kostrewa in 21:15min, Schießen: 1-2

Damen I 3km:

21. Nathalie Gerdau in 21:29min, Schießen: 1-3

Herren I 4km:

1. Georg Paulmann in 16:14min, Schießen: 0-1

6. Steffen Hannich in 16:33min, Schießen: 3-1

17. Dennis Gerdau in 19:07min, Schießen: 1-4

18. Cedric Kostrewa 19:28min, Schießen: 0-1

28. Dominik Gerdau in 21:18min, Schießen: 1-2

Herren III 4km:

8. Christian Strohal in 22:02, Schießen: 1-2

Herren IV 3km:

4. Peter Kostrewa in 18:37min, Schießen: 1-3

5. Christoph Götze in 18:41min, Schießen: 0-3

Wir schließen mit drei Goldmedaillen und drei Silbermedaillen eine erfolgreiche Deutsche Meisterschaft ab und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Mit freundlichen Grüßen
Nathalie Gerdau
USK Gifhorn, Pressearbeit Sparte Sommerbiathlon

Sportlerinnen und Sportler des USK Gifhorn auf der Biathlon-Anlage im Harz
Bildquelle: Nathalie Gerdau

USK 8. Zug – Herbstschiessen

Visits: 30

Am 06.10.2023 fand das traditionelle Herbstschiessen des 8. Zugs statt. Gleich zu Beginn ging es vor die Scheiben, die dann vom Zug-Schiesswart Heinz Posorski ausgewertet werden konnten.

Nach einem leckeren Essen konnten dann Zugführer Karsten Krause und Zugfeldwebel Holger Richter die Proklamation durchführen und eine Reihe von altehrwürdigen und neuen Pokalen vergeben:

Das Niedersachsen-Ross (mit 577’T) und den Herbstpokal (mit 49 Ring) konnte Frank Göbel erringen, den Jubiläumspokal (mit 47 Ring) und den Uli-Gasa-Pokal (mit 131’T) gewann Björn Gasa und Stefan Lehmann entschied mit 83 Ring den Achter-Pokal für sich.

Herzlichen Dank an die Zugführung für die Organisation der Veranstaltung!

v.l.n.r. Zugfeldwebel Holger Richter, Björn Gasa, Frank Göbel, Stefan Lehmann, Zugführer Karsten Krause

Vereinsmeisterschaft 2024

Visits: 22

Die Vereinsmeisterschaft zur Qualifikation für die regionalen und überregionalen Meisterschaften steht an, anbei die Ausschreibung. Wie schon mehrfach angesprochen, hoffen wir auf starke Beteiligung, nicht nur aus dem Kreis der sportlich aktiven Schützinnen und Schützen, sondern aus der gesamten Schießgruppe!

Nachfolgend findet Ihr den Kalender für das Schiessen der VM Feuerwaffen (Pistole). Bitte mit einer Woche Vorlauf zu den Terminen bei der SGL anmelden!

Im nachfolgenden Dokument findet Ihr die Disziplinen und Termine für die Durchführung der Kreismeisterschaft. Bitte berücksichtigt dies, wenn Ihr das Kreuz für KM ja/nein im VM-Ordner setzt!

Abschließend findet Ihr nachfolgende den aktuellen Stand des Terminplans zur Landesmeisterschaft. Bitte berücksichtigt diese Termine, wenn ihr im Zuge der Kreismeisterschaft angebt, ob Ihr ggf. bei der LM dabei sein wollt oder nicht. Solltet Ihr dort ja ankreuzen und dann doch nicht antreten, wird das Startgeld trotzdem erhoben und der Verein bezahlt!

Kreiskönigsschiessen 2023

Visits: 20

Der Kreisschützenverband hat die Ausschreibung für das Kreiskönigsschiessen 2023 veröffentlicht, siehe KSV-Seiten.

Das Schiessen findet statt vom 04.10.2023 bis zum 09.12.2023, das Finale wird am 04.02.2024 stattfinden. Wir hoffen auf starke Beteiligung.

Altstadtfest 2023

Visits: 171

Gut besucht war das Altstadtfest dieses Jahr, trotz Hitze und zwischendurch auch ein wenig Regen, so dass sich die Aufsichten nicht über zu wenig Betrieb am Schießstand beschweren konnten.

Am Sonntag fand dann die Proklamation des Altstadtfest-König 2023 durch Bürgermeister Matthias Nerlich und USK-Adjutant Mario Bialetzky statt.

König 2023 wurde der langjährige Altstadtfest-Schütze Torsten Doormann-Prilop aus Edemissen, der nach etlichen Medaillen nun erstmals eine der Mühlen für die drei Erstplatzierten gewinnen konnte. Auf dem zweiten und dritten Platz kamen Benjamin Trzonnek aus Wolfsburg und Tatjana Walther aus Stüde.

Weitere 12 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen (siehe Ergebnisliste unten) hatten ebenso einen Teiler unter 40,0’T geschossen und wurden auf der Rathausbühne mit einer Medaille ausgezeichnet. Ein herzlicher Dank geht an Alle, die extra aus den umliegenden Ortschaften angereist waren, um bei der Proklamation dabei zu sein und ihren Preis entgegen zu nehmen.

v.l.n.r. Mario Bialetzky (Adjutant USK), Bürgermeister Matthias Nerlich, Benjamin Trzonnek (2. Platz), Alstadtfest-König 2023 Torsten Doormann-Prilop, Tatjana Walther (3. Platz), Frank Göbel, Karin Babic (Schießgruppenleitung USK Gifhorn)

Bildquelle: Michael Uhmeyer / KURT Media
Medaillen-Gewinner während der Proklamation, Adjutant und Bürgermeister

Bildquelle: USK-Pressewart Bastian Till Nowak

Anbei der aktuelle Stand des Dienstplans für das Altstadtfest 2023.

Tanzkurs beim TSC Gifhorn

Visits: 83

04.08.2023

Bis jetzt habe sich 5 Paare bei unserem Major für eine Teilnahme gemeldet. Wir brauchen noch weitere Teilnehmer/innen, damit der Kurs zustand kommt!

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte unseren Major kontaktieren.


07.07.2023

Die Wette unseres Majors mit dem Vorsitzenden des Tanzsportclubs Gifhorn, Günther Kraft, geht in die nächste Runde:

Es stehen nun die Termine fest, an denen die einzelnen Teile des Tanzkurs abgehalten werden, jeweils in den Räumlichkeiten des TSC :

16.08.2023

23.08.2023

30.08.2023

06.09.2023

13.09.2023

20.09.2023

27.09..2023

04.10.2023

11.10.2023

optionale Termine:

08.11.2023

15.11.2023

Quelle: TSC

Die Abschlussveranstaltung wird am 04.11.2023 in der Gifhorner Stadthalle stattfinden, im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch die Weltmeisterformation aus Braunschweig auftreten.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte unseren Major kontaktieren.

Sommernachtspokal 2023

Visits: 15

Ca. 40 Schützinnen und Schützen wollten am 20.07.2023 sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, am Sommernachtspokal 2023 teilzunehmen und den größten Pokal, den das USK zu vergeben hat, für ein Jahr mit nach Hause nehmen zu können.

Als Sieger aus dem Wettbewerb ging Lothar Squarr hervor, er schoss zwei sensationelle Teiler und war damit nicht zu schlagen. Weitere Preise abräumen konnten noch Adjutant Mario Bialetzky, Silke Mohrmann, Jörg Mayer, Jörg Schulze und Andre Klebe.

Sieger und Platzierte des Sommernachtspokals 2023
Bildquelle; Chronistin Erika Janas-Dralle

Wir setzen die Sommerpause fort, erster Schießtermin ist dann Mittwoch, 16.08.2023.


Am 20.07.2023 unterbrechen wir die Sommerpause zur Austragung des Sommernachtspokals, anbei die Ausschreibung.

Meisterschaften im Sommerbiathlon 2023

Visits: 87

Deutsche Meisterschaft Kleinkaliber 2023

Am Wochenende 01./02. Juli 2023 fand die Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon Kleinkaliber in Neubau (Fichtelberg) in der Oberpfalz statt.

Nach der überraschenden Absage durch den geplanten Ausrichter SC Ruhpolding sprang glücklicherweise der letztjährige Ausrichter SC Neubau ein, sodass die DM – wie auch die Qualifikation Süd – auf der Biathlonanlage in Fichtelberg ausgetragen wurde (https://www.dsb.de/aktuelles/artikel/news/dm-sommerbiathlon-von-ruhpolding-nach-fichtelberg).

Für fünf Sportler vom USK Gifhorn ging es in Sprint- und Massenstart an den Start. Den Anfang machte der Massenstart (89 Starter) am Samstag.

Bei sonnigem, warmen Wetter ging es auf 790m Höhe auf 5 Laufrunden (je 25m Höhenunterschied, der einzige flache Streckenabschnitt war beim Start/Ziel und im Schießstand) mit 4 Schießeinlagen (liegend-liegend-stehend-stehend).

Nach einem 11. Platz von Nathalie Gerdau bei den Damen und einem 9. Platz von Peter Kostrewa in der Klasse Herren 3+4 gingen zum Schluß die Herren 1+2 an den Start.

Bis zum letzten Schiessen führte Georg Paulmann mit etwa 20 m vor Vereinskollegen Steffen Hannich und Paul Pfauch (SVE Frankenhain). Mit dem letzten Schiessen entschied dann aber Steffen Hannich den Deutschen-Meistertitel! Er schoss einen Fehler weniger als Georg Paulmann und Paul Pfauch. Georg Paulmann und Paul Pfauch hatten dieselbe Fehleranzahl, Georg Paulmann konnte aber seinen Vorsprung auf der letzten Laufrunde halten und wurde Deutscher-Vizemeister.

Am nächsten Tag die Sprintwettkämpfe mit 2 Schießeinlagen (l-s).  Gegenüber dem Vortag bestanden unregelmäßige, kräftige Windböen, die nicht seitlich konstant waren sondern in den Schießstand hineindrehten und damit eine zusätzliche Herausforderung bei der Schießeinlage wurden. Am besten kam im Schießstand Nathalie Gerdau mit 2 Fehlern zurecht und landete auf Platz 8 bei den Damen. Ebenfalls Platz 8 belegten Peter Kostrewa (Herren 3+4) sowie Steffen Hannich (Herren 1+2). Dennis Gerdau musste aus gesundheitlichen Gründen den Sprint absagen.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Sprint (Liegend/Stehend):
Damen 1; 3 km:
8. Nathalie Gerdau in 18:47 min, Fehler: 0-2

Herren 3; 4 km:
8. Peter Kostrewa in 22:24 min, Fehler 2-1

Herren 1; 4 km:
8. Steffen Hannich in 17:25 min, Fehler 3-4
11. Georg Paulmann in 17:45 min, Fehler 4-5
20. Dominik Gerdau in 22:13 min, Fehler 3-3

Massenstart (liegend, liegend, stehend, stehend):
Damen 1; 5 km:
11. Nathalie Gerdau in 36:53 min, Fehler 2-1-1-2

Herren 3; 6 km:
9. Peter Kostrewa in 37:07 min, Fehler 3-1-3-1

Herren 1; 6 km:
1. Steffen Hannich in 26:27min, Fehler 1-1-3-4
2. Georg Paulmann in 27:00min, Fehler 0-1-3-3
19. Dennis Gerdau in 32:12min, Fehler 2-1-3-2
25. Dominik Gerdau in 37:51min, Fehler 3-3-3-3

Als nächste Wettkampfe stehen in 3 Wochen die Deutschen Meisterschaft im Target Sprint (Dingolfing, Bayern), im August der 19. Gifhorn Cup und Anfang September die Deutschen Meisterschaft im Luftgewehr (Sonnenberg, Harz) an.

Peter Kostrewa
Pressearbeit, USK Gifhorn Sparte Sommerbiathlon

Sportlerin und Sportler aus dem Team des USK Gifhorn, darunter Deutscher Meister Steffen Hannich und Vize-Meister Georg Paulmann
Bildquelle: Peter Kostrewa

Landesmeisterschaft 2023 Sonnenberg

am Wochenende 24./25. Juni 2023 nahmen 12 Sportler und Sportlerinnen vom USK Gifhorn an der offenen Niedersachen-Landesmeisterschaft im Luftgewehr und Kleinkaliber in die Richard Schulze Biathlonarena am Sonnenberg im Harz (St. Andreasberg) teil.

Am Samstag fanden die Sprintrennen, über 3km & 4km Laufstrecke mit 2 Schießeinlagen (liegend-stehend)- und Sonntag die Massenstartrennen über 5km & 6km Laufstrecke mit 4 Schießeinlagen (liegend-liegend-stehend-stehend) statt.

In der Herrenklasse I dominierten unsere Sommerbiathleten vom USK Gifhorn, da das Podium in allen 4 Rennen eine ‘Vereinsmeisterschaft’ wurde Steffen Hannich konnte sich in allen Rennen den Landesmeistertitel sichern. Ihm folgte Georg Paulmann als Vize-Landesmeister und auf dem 3. Platz Dennis Gerdau.

Bei sonnigen, warmen Wetterverhältnissen konnten insgesamt 13 Gold-, 6 Silber- und 6 Bronzemedaillen in den verschiedenen Altersklassen gewonnen werden.

Alle Ergebnisse:

Sprint Luftgewehr:

Juniorinnen II; 3km:
1. Maeva Kostrewa in 19:53min, Schießen: 1-1

Junioren II; 4km:
1. Friedrich Neubauer in 22:29min, Schießen: 1-3

Damen I; 3km:
1. Nathalie Gerdau in 20:53min, Schießen: 2-0

Herren I; 4km:
1. Steffen Hannich in 16:34min, Schießen: 1-1
2. Georg Paulmann in 17:14min, Schießen: 0-0
3. Dennis Gerdau in 18:13min, Schießen: 1-1
4. Cedric Kostrewa in 21:32min, Schießen: 0-4
6. Dominik Gerdau in 22:32min, Schießen: 1-2
8. Raphael Kostrewa in 22:53min, Schießen: 0-3

Herren III; 4km:
2. Christian Strohal in 21:39min, Schießen: 0-1

Herren IV; 3km:
1. Peter Kostrewa in 17:35min, Schießen: 0-1

Massenstart Luftgewehr:

Juniorinnen II; 5km:
1. Maeva Kostrewa in 36:36min, Schießen: 1-2-1-2

Junioren II; 6km:
1. Friedrich Neubauer in 35:02min, Schießen: 3-2-3-0

Damen I; 5km:
1. Nathalie Gerdau in 37:17min, Schießen: 2-0-1-1
2. Sandra Schaardt in 43:45min, Schießen: 3-5-4-5

Herren I; 6km:
1. Steffen Hannich in 26:38min, Schießen: 0-2-2-1
2. Georg Paulmann in 27:53min, Schießen: 3-0-1-3
3. Dennis Gerdau in 27:57min, Schießen: 0-0-2-0
4. Cedric Kostrewa in 33:31min, Schießen: 1-2-1-1
7. Raphael Kostrewa in 37:21min, Schießen: 2-1-3-3

Herren III; 6km:
1. Christian Strohal in 35:55min, Schießen: 0-0-2-2

Herren IV; 5km:
1. Peter Kostrewa in 32:13min, Schießen: 1-0-2-0

Sprint Kleinkaliber:

Damen; 3km:
3. Nathalie Gerdau in 24:32min, Schießen: 3-5

Herren; 4km:
1. Steffen Hannich in 17:30min, Schießen: 2-1
2. Georg Paulmann in 18:36min, Schießen: 1-2
3. Dennis Gerdau in 19:55min, Schießen: 3-1
4. Dominik Gerdau in 23:21min, Schießen: 3-2
6. Peter Kostrewa in 25:22min, Schießen: 2-3

Massenstart Kleinkaliber:

Damen; 5km:

3. Nathalie Gerdau in 43:32min, Schießen: 4-2-3-1

Herren; 6km:
1. Steffen Hannich in 28:55min, Schießen: 1-3-2-4
2. Georg Paulmann in 31:12min, Schießen: 2-4-5-2
3. Dennis Gerdau in 31:23min, Schießen: 1-0-3-1
5. Peter Kostrewa in 38:19min, Schießen: 0-0-0-1
6. Dominik Gerdau in 40:11min, Schießen: 2-3-4-4

Nathalie Gerdau
Pressearbeit, USK Gifhorn Sparte Sommerbiathlon

Mehrfacher Landesmeister Steffen Hannich und
ebenfalls mehrfacher Vize-Landesmeister Georg Paulmann
Bildquelle: Nathalie Gerdau
1 2 3 4 5 24